Socken aus dem OPAL-Abo September 2007

Das erste Juli-Paar, das zweite Paar für Schwägerin.
Gr. 40, 58 g., Wolle aus dem OPAL-Abo September 2007.

Beim verstricken dieses Paares hat es auch mich erwischt.
Faden am Anfang war irgendwie nicht sehr fest, zottelig, deswegen habe ich einfach bis zur neuen Farbe im Muster gewickelt, abgeschnitten und mit der neuen Farbe angefangen.
Mit der Socke Nr. 1 hatte ich keine Schwierigkeiten, nur war der Faden manchmal ziemlich dünn und verrissen, so dass man nicht 4 Fädchen, sondern 3 oder sogar 2 hatte.
Für die Socke Nr. 2 wickelte ich wieder bis zur gewünschten Farbe und fing an, sie zu stricken.
Nach etlichen Runden im Bündchen habe ich einen Knoten entdecket. Die Farbe schien zu stimmen, da strickte ich munter weiter bis mir die neue Farbe im Farbverlauf komisch vorkam. Dann verstand ich, dass Rappoport nach dem Knoten falsch rum gewesen ist.
Aufgeribbelt, Knoten aufgemacht, Wolle richtig gewickelt und neu angefangen …

Post von Lore

Advertisements

2 responses to “Socken aus dem OPAL-Abo September 2007”

  1. Mary says :

    Hallo Lore,
    trotz des Ärgers sind die Socken sehr schön geworden. Das Knäuel habe ich auch letztes Jahr schon verstrickt, weil es mir so gut gefiel.

    Liebe Grüße
    Mary

  2. lore300372 says :

    Hallo Mary,

    Danke für Deinen lieben Kommentar.
    Mir ist es einfach zum ersten Mal passiert, mit dem verkehrten Rappoport, da wollte ich es auch loswerden :).

    Liebe Grüße,
    Lore

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s